21.01.2018 - Traumhaus bei Hausverlosung gewinnen

Hausverlosung RueckblickIhren Anfang nahm die Hausverlosung im deutschsprachigen Raum mit der ersten Hausverlosung in Österreich.

Eine Familie aus Kärnten in Klagenfurt am Wörthersee  startete im November 2008 über eine eigens dafür erstellte Webseite die erste Hausverlosung im deutschsprachigen Raum.

Es wurden 9999 Lose zu je  99,- Euro zum Verkauf angeboten. Keiner war sich zu dieser Zeit bewusst, was  für ein regelrechter Boom damit ausgelöst wurde.

Innerhalb weniger Tage konnten aufgrund starker medialer Berichterstattung alle 9999 Lose verkauft werden.  Alle großen Sender wie ORF, ORF2, ARD, ZDF, SAT1, RTL, RTL2,  Pro7 usw. brachten Berichte über die Hausverlosung.

Der Ansturm war so groß, dass Eine halbe Million mehr eingezahlt wurde wie benötigt.

Das Interesse übertraf alle Erwartungen bei weitem. Rund 15.000 potentielle Loskäufer zahlten den Lospreis ein. Alle die zu “spät“ eingezahlt hatten, konnten nicht an der Verlosung teilnehmen und bekamen ihr Geld zurück.

Am 20. Jänner 2009 war es dann endlich so weit,  und die erste Hausverlosung in Österreich konnte erfolgreich abgeschlossen werden. Der Gewinner aus Kärnten erfuhr von seinem Gewinn auf dem Zahnarztstuhl und war überglücklich.

An diesem grandiosen Erfolg konnten in Österreich noch die Verlosung von Jürgen Tatscher mit der Hausverlosung-Semmering, die Verlosung  der Traumvilla am Faaker See von Familie Poglisch und erst jetzt vor kurzem die Luxusvilla in Telfs von Herrn Rabeder anknüpfen.

Im europäischen Nachbarland Spanien und im „13. Bundesland“ konnten  ebenfalls traumhafte Villen den Besitzer per Los wechseln, wie z.B das Luxus Traumhaus in Palmas de Mallorca von Fam. Gibler.

Ein regelrechter Boom hat auch mit der ersten Hausverlosung in der Karibik eingesetzt, wo bereits im Januar 2010 erfolgreich unter den Augen der Öffentlichkeit mit Live-Übertragung im Internet und in Anwesenheit des Bürgermeisters der glückliche Gewinner ermittelt wurde.

Nachdem sich die erste Euphorie gelegt und sich das Konzept der Hausverlosung als durchaus tragbar und als feste Alternative zu Lotto oder dem herkömmlichen Immobilienverkauf etabliert hat, ist es jetzt etwas ruhiger geworden.

Die Hausverlosung hat sich ihren Platz gesucht und gefunden und wird in naher Zukunft ein fester Bestandteil unseres Lebens sein.

Besonders gut zu erkennen ist die Entwicklung an der Hausverlosung Karibik, wo bereits an das Erfolgskonzept mit der seit August am Start befindlichen, zweiten HAUSVERLOSUNG-KARIBIK angeknüpft wird.

Noch größer, noch schöner, noch besser


Unter dem Motto “für 49,- € in die Karibik”  konnten bereits kurz nach dem Start mehrere hundert „Lose“  verkauft werden, so dass hier erneut von einem schnellen Abschluss ausgegangen werden kann.

4 Kommentare zu “Hausverlosungen – Der Rückblick”

  1. Wolfgangam 08.11.2010 um 14:28

    Sehr nette Zusammenstellung!
    Der beschriebe Zustand trifft genau und macht Mut.
    Aber ob es ein fester Bestandteil wird muss sich erst noch zeigen!
    VG Wolfgang

  2. Monika S.am 08.11.2010 um 19:30

    Die zweite Hausverlosung in der Karibik zeigt eigentlich, dass es funktioniert. Ich hätte nichts dagegen wenn es jeden Monat die Ziehung einer Hausverlosung gäbe. Eine soche Gewinn-Chance ist mir viel lieber als so ein zig millionen Betrag wie bei Lotto, auf den man sowieso keine Chance hat.
    Moni

  3. Christianam 08.11.2010 um 21:26

    Bleibt zu hoffen, dass die nächsten 3 angekündigten Ziehungen der aktuellen Hausverlosunge, die jetzt von Dezember bis Januar stattfinden sollen, auch vollzogen werden. Dann wird Hausverlosung sicher wieder ein größeres Thema werden.

  4. Reineram 10.11.2010 um 16:17

    Schöne Zusammenfassung. Schaun wir mal ob die nächsten Ziehungen die Szene der Hausverlosung wieder beleben.

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

*